Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolbild: Shutterstock)
Unterwegs
International|05.09.2018 (Aktualisiert am 05.09.18 11:59)

Wochenendtrip nach München

Ein Wochenendtrip nach München muss geplant sein. Dann sollten Sie diese Locations auf jeden Fall testen. Einheimische verraten ihre Geheimtipps, wo der Sommer in München am schönsten ist – vom versteckten Biergarten bis zur einzigartigen Rooftop-Bar.

(Symbolbild: Shutterstock)

Ein Wochenendtrip nach München muss geplant sein. Dann sollten Sie diese Locations auf jeden Fall testen. Einheimische verraten ihre Geheimtipps, wo der Sommer in München am schönsten ist – vom versteckten Biergarten bis zur einzigartigen Rooftop-Bar.

«Nix wia hi!»,
wie der gebürtige Münchner sagt. «Fritig» verrät, welche Orte Sie unbedingt besuchen sollten, wenn Sie nur ein Wochenende in der Stadt sind.

Frühstücken mit Sonne im Gesicht
Wir beginnen im «Café Königin43», das direkt am Eingang des Englischen Gartens liegt. Das Besondere ist die grosse, eingewachsene Sonnenterrasse, auf der sich ein bunter Mix aus Studenten und Einheimischen zu ausgedehnten Frühstücks-Sessions trifft. Das Beste neben dem exzellenten Kaffee? Die tiefenentspannte Atmosphäre.

Bier mit Freunden ­trinken
Biergärten sind seit über 200 Jahren ein fester Bestandteil der Münchner Kultur. Wer jedoch keine Lust auf die typischen Touri-Spots hat, sollte den «Kaisergarten» aufsuchen – ein kleiner, feiner Garten, versteckt im Schwabinger Wohnviertel. Darüber, dass sich hier auch gerne mal Jungs mit hochgestellten Polokragen und Ray-Ban-Brillen tummeln, lässt sich grosszügig hinwegsehen. Denn die gemütliche Atmosphäre, die Brotzeit aus der gehobenen Küche und die idyllischen 2er-Bänke, die sich um dicke Baumstämme winden, machen das wett. Spätestens nach der ersten Mass Bier sind sowieso alle eine grosse Familie.

Vom Surfer-Lifestyle ­träumen
Kein relaxtes Aussteigerleben in Aussicht? Macht nichts, hier lässt sich zumindest davon träumen: Die stehende Welle im Münchner Eisbach ist einzigartig in Deutschland. Surfer aus aller Welt kommen her, um auf ihr zu reiten. Den besten Blick gibt’s von oben von einer kleinen Brücke an der Prinzregentenstrasse, auch wenn die Plätze heiss begehrt sind. Das Zuschauen hat fast schon etwas Meditatives, weshalb hier die Zeit wie im Fluge vergeht.

Der Monopterus im Englischen Garten
Der schönste Zeitpunkt, um den Monopteros, einen kleinen Rundtempel, auf dem höchsten Berg des Englischen Gartens zu erklimmen, ist kurz vor Sonnenuntergang. Dann taucht das Licht die Stadtsilhouette in ein warmes Farbgewand.

Einen Drink über den Dächern der Stadt
Zugegeben, München kann sich nicht gerade mit Dachterrassen brüsten. Umso beliebter ist das «Café Vorhoelzer» auf dem Gebäude der Technischen Universität mit angeschlossenem Rooftop, von wo aus man in drei Richtungen über die Dächer der Stadt blicken kann. Mit einem Drink bei DJ-Klängen zusehen, wie die Türme der Frauenkirche langsam in der Dämmerung verschwinden, dürfte eines der beeindruckendsten Erlebnisse in der Voralpenstadt sein.

Innenhof-Oase mitten in der Stadt
Von der Münchner Einkaufsmeile im Zentrum sollte man sich bei gutem Wetter besser fernhalten, denn hier stolpern Massen an chinesischen Reisegruppen durch die Fussgängerzone. Eine Ausnahme bildet das «Cole&Porter»: In der Einkaufspassage Hofstatt gelegen, wartet dort ein exzentrischer Mix aus coolem Design, Jazz-Musik und frisch zubereiteten Tagesgerichten. Ein Highlight ist der Innenhof, der sich dahinter versteckt. Dort lässt sich die Limonen-Pasta in wunderschönem Porzellan in Ruhe geniessen. Trubel? Ganz weit weg!

Baden und Bier kalt stellen in der Isar
Wenn Münchner zu träge sind, an einen der zahlreichen Seen der Umgebung zu fahren, landen sie fast immer in den Isarauen – am sogenannten Flaucher. Auf den Kiesabschnitten wird am Flussufer gegrillt und im Wasser gekühltes Bier getrunken. Ab und zu kommen Menschen in Schlauchbooten vorbeigezuckelt. Dann heisst es: Zuprosten!

Das Viehhof Kino mit Biergarten im Schlachthofviertel
Es gibt Leute, die behaupten, das «Viehhof Kino»-Areal inklusive Biergarten Zur Freiheit habe etwas Berlinerisches. Vielleicht liegt das an der Backstein-Fassade oder an den Food Trucks, die sich hier tummeln. Möglicherweise hängt der Vergleich aber auch mit dem tiefenentspannten Publikum zusammen, das hier auf Bierbänken sitzt oder in Liegestühlen relaxt. Nicht entgehen lassen: die Lokal-Perlen, die im Programm des charmanten Open-Air-Kinos zu finden sind.

Hipster drängeln sich aktuell auf dem Balkon der Hotelbar des Flushing Meadows
Münchens Hipster drängeln sich aktuell auf dem Balkon der Hotelbar des «Flushing Meadows». Der Grund: eine stylishe Inneneinrichtung, ein seltener Ausblick über das Glockenbachviertel und die Garantie, aufs Szenevolk zu treffen. Dazu kommen ausgefallene Cocktails, die selbstverständlich von sexy Barkeepern gemixt werden. Das Warten auf ein Plätzchen auf dem Balkon lohnt sich – spätestens dann, wenn die Sonne untergeht.

(pb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Unterwegs
International|03.04.2019
Energieeffiziente Autos standen im Fokus
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung