Alessia Schönenberger. (Foto: Jana Heusinger)
Lifestyle
Region|08.11.2019

Ehrlichkeit ist ein Akt der Liebe

Wir tauschen uns täglich über tausend Dinge aus, reden über dies und das.

Alessia Schönenberger. (Foto: Jana Heusinger)

Wir tauschen uns täglich über tausend Dinge aus, reden über dies und das.

Kommunikation ist so enorm wichtig und einfach überall. Wer damit richtig umzugehen vermag, hat es sehr viel leichter im Leben. Wir kommunizieren nicht nur über unseren Mund. Unsere Gesten, Bewegungen und Gesichtszüge kommunizieren oft, ohne dass wir einen bewussten Impuls geben. Leider basieren viele Missverständnisse und unangenehme Erfahrungen auf Kommunikationsdefiziten. Und genau darum ist es so wichtig, präzise und ehrlich zu kommunizieren. Natürlich ist das anstrengend, Ehrlichkeit ist brutal, aber sie lohnt sich. Nur mit den Konsequenzen, die Ehrlichkeit mit sich bringt, kann Veränderung stattfinden. Wann hast du auf die Frage, wie es dir geht, das letzte Mal mit deinem Gefühlszustand geantwortet? Wahrscheinlich nicht so oft, wie du einfach «gut» sagst. Damit verwehren wir uns einer ehrlichen Antwort. Weil wir das Gegenüber nicht mit unserem echten Gemütszustand belasten wollen, bleiben wir lieber in der Komfortzone namens «gut». Wir täuschen damit nicht nur unser Gegenüber, sondern auch uns selbst. Wir täuschen vor, eine Person zu sein, die wir nicht sind und rechtfertigen ständig Eigenschaften, die wir nicht besitzen. Wer sagt schon mal gerne geradeaus, dass er ein eifersüchtiger Mensch ist und deswegen die Nachrichten seines Partners auf dem Handy durchstöbert? Oder wagt es auszusprechen, dass man als sozialer und hilfsbereiter Mensch auch manchmal egoistisch ist, obwohl das das Selbstbild ziemlich ankratzt? Um Ehrlichkeit zu umgehen, wenden wir uns unseren Süchten und Abhängigkeiten zu. Sei es Alkohol, Essen, Social Media, oder ganz andere, die helfen, uns vom Wesentlichen abzulenken, damit wir nicht so genau hinsehen müssen. Ich wünsche mir eine Welt, in der wir aussprechen, wenn wir wütend oder enttäuscht sind. In der wir unsere Gefühle artikulieren, ganz egal, was diesen zugrunde liegt. Da geht es auf keinen Fall nur um negative Gefühle. Auch die positiven Gefühlslagen verdienen es, euphorisch ausgesprochen zu werden. Leider bremst die Angst vor Zurückweisung des Gegenübers die ehrliche Kommunikation. Wenn du aber immer versuchst, alle anderen glücklich zu machen, kannst du dich selbst nicht glücklich machen. Ehrlichkeit ist ein Akt der Liebe, sich selber und den Menschen, die man liebt, gegenüber.

alessiaschoen.com Instagram: alessia.schoen

(as)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
Region|08.11.2019
Sage Nein!
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung