(Foto: SSI)
Lifestyle
Region|20.11.2020

Die passende Frisur für jede Gesichtsform

Ist es mal wieder Zeit für eine Veränderung? Wird dir deine Frisur zu langweilig, oder passt sie einfach nicht mehr zu dir? Du bist dir aber noch nicht sicher, welche Frisur deiner Gesichtsform schmeichelt?

(Foto: SSI)

Ist es mal wieder Zeit für eine Veränderung? Wird dir deine Frisur zu langweilig, oder passt sie einfach nicht mehr zu dir? Du bist dir aber noch nicht sicher, welche Frisur deiner Gesichtsform schmeichelt?

Oval

Die ovale Gesichtsform gilt als die optimale Gesichtsform. Gut proportioniert, einheitlich, weiche Gesichtszüge mit einer runden, femininen Haarlinie und einem eher runden Kinn. Mit dieser Gesichtsform sind dir keine Grenzen gesetzt. Egal ob lang, kurz, glatt oder lockig – dir steht jede Frisur. Zu lang sollten die Haare dennoch nicht sein, da sie so das Gesicht optisch in die Länge ziehen würden. Stars mit ovalem Gesicht: Beyoncé, Eva Mendes.

Herzförmig

Bei der herzförmigen Gesichtsform, wie Reese Witherspoon sie hat, ist die Stirn die breiteste Partie, das Kinn schmal. Die Wangenknochen sind leicht ausgeprägt, oft ist der Scheitelansatz spitz zulaufend, sodass sich im Ganzen die Form eines Herzens ergibt. Für diese Form eignen sich Kurzhaarfrisuren mit Volumen im Kinnbereich, um diesen optisch weiter zu machen. Ein Pony kaschiert die breite Stirn. Beachwaves beispielsweise umspielen das Gesicht besonders schön.

Rund

Die runde Gesichtsform gestaltet sich warm und relativ einheitlich kreisförmig mit weichen Gesichtszügen. Hier eignen sich mittellange, gestufte Haare, die Wangenknochen zeichnen und das Gesicht optisch etwas in die Länge ziehen, um es ovaler erscheinen zu lassen. Auch der Longbob eignet sich wunderbar. Vom kinnlangen Bob sollte man lieber Abstand halten, da er das Gesicht noch runder wirken lässt. Ein seitlicher Pony lässt das Gesicht schmaler erscheinen. Wer sein Haar gern kurz trägt, ist mit einem asymmetrischen Pixiecut gut beraten. Stars mit rundem Gesicht: Miranda Kerr, Selena Gomez, Ginnifer Goodwin.

Quadratisch

Ausgeprägtes Kinn, kantige Gesichtszüge, gerade Stirn – die Gesichtsform von Angelina Jolie, Katie Holmes und Keira Knightley kommt eher markant daher. Daher eignen sich sanfte Konturen, die die Kanten weichzeichnen. Locken oder Beachwaves, die das Gesicht umschmeicheln sowie Stufenschnitte und Seitenscheitel sind hier das Mittel der Wahl.

Rechteckig

Die Mischung aus der ovalen und quadratischen Gesichtsform gestaltet sich eher länglich und kantig. Star-Beispiel: Sarah Jessica Parker. Volumen kaschiert harte Züge. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gelockten Longbob mit Seitenscheitel? Du bist stolz auf deine charakteristische Gesichtsform und möchtest sie bewusst betonen? Dann wähle symmetrische Schnitte, Mittelscheitel, einen geraden Pony und/oder lange, glatte Haare.

Diamant

Die diamantförmige Gesichtsform wie die von Jennifer Lopez oder Megan Fox gilt laut einer Studie des Centre for Advanced Facial Cosmetic and Plastic Surgery in London als beliebteste und attraktivste unter Frauen. Diese Gesichtsform zeichnet sich durch eine schmale Stirn und Kinnlinie sowie hohe, ausgeprägte Wangenknochen aus. Ein weich umspielender Stufenschnitt in Kinnlänge eignet sich ebenso gut wie ein frecher, fransiger Pixiecut. Lange Mähnen mögen Stufen und Pony, um das Gesicht zu umspielen.

(ml)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
Region|20.11.2020
Das perfekte Abend-Make-up
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.