Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Alleskönner Lavendel sieht nicht nur gut aus, sondern hilft auch bei Haar, Haut oder auch Schlafproblemen. (Fotos: SSI)
Lifestyle
Region|18.12.2020

Der Alleskönner Lavendel

Ein unverwechselbarer und viel geliebter Geruch hat der schön violette Lavendel. Die Pflanze lässt einen träumen von hellvioletten, blühenden Feldern im warmen Sonnenschein. Aber Halt, Lavendel kann durchaus mehr als nur gut riechen und aussehen.

Der Alleskönner Lavendel sieht nicht nur gut aus, sondern hilft auch bei Haar, Haut oder auch Schlafproblemen. (Fotos: SSI)

Ein unverwechselbarer und viel geliebter Geruch hat der schön violette Lavendel. Die Pflanze lässt einen träumen von hellvioletten, blühenden Feldern im warmen Sonnenschein. Aber Halt, Lavendel kann durchaus mehr als nur gut riechen und aussehen.

Schon zur Zeit der alten Römer und Griechen war Lavendel eine entdeckte Heilpflanze. Sogar im Glauben, dass diese Pflanze Tiger und Löwen beruhigen kann. Ein paar 100 Jahre später, im europäischen Mittelalter, liess man von dieser fragwürdigen Theorie zum Glück ab und verwendete Lavendel nur noch als Raumduft und Desinfektionsmittel. In England band man sich Lavendelbündel auch ums Handgelenk, um sich vor Ansteckungen mit der Pest zu schützen. Die Ansprüche an das Heilkraut sind aber heutzutage nicht mehr so hochgesteckt. Dennoch, bei manchen Problemchen ist Lavendel durchaus ein guter Helfer.

Gegen schlaflose Nächte

Dass Lavendel Nervosität und Schlaflosigkeit entgegenwirken kann, ist bekannt. Wer Probleme beim Einschlafen hat oder nachts aufwacht, kann mit Lavendelöl dagegen vorgehen. Die Inhaltsstoffe, die sich im Lavendelöl finden, wie Linalool und Linalylacetat, wirken beruhigend und schlaffördernd. Zudem soll Lavendel einen angstlösenden Effekt haben. Tipp: vor dem Schlafengehen einfach ein bis zwei Pumpstösse Lavendelöl auf das Kissen sprühen. Das soll helfen, einfach im Land der Träume zu versinken.

Entspannung

Nach einem harten Training kommt gerne der Muskelkater vorbei, oder du hast geschwollene Füsse und Venen, auch dann kann dir der Lavendel helfen. Gerade hohe Temperaturen können belastend sein, und dann wirkt ein wohltuendes Bad mit Lavendel. Es ist nicht nur erfrischend, sondern wirkt abschwellend und schenkt müden, geschwollenen Füssen neue Energie, und auch der Muskelkater zieht sich zurück.

Zu viel Sonne erwischt

Wer kennt es nicht, zu lange an der Sonne gewesen, und zu Hause im Spiegel erkennt man das Desaster: Sonnenbrand. Wenn man dann an gewissen Stellen vom Sonnenbrand geplagt wird, einfach Lavendelöl auftragen. Das ätherische Öl, das sich in der Pflanze findet, lindert den Schmerz und unterstützt den Heilungsprozess der Haut.

Lavendel für Haut und Haar

Salzwasser ist durchaus auch gesund, doch zurück von den Ferien stellen viele fest, die Haare sind ausgetrocknet. Stroh und Spliss sind nun im Haar anstatt samtige Beachwaves. Doch keine Angst, auch da kann Lavendel helfen. Shampoos mit Lavendel oder Lavendelöl spenden dem Haar Feuchtigkeit, machen es wieder geschmeidig und geben ihm auch den gewünschten Glanz zurück.

(um)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
Region|18.12.2020
Hanf ist nicht automatisch illegal
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung