Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die neue Xbox Series X besticht mit ihrem Turm-Design. Die Konsole soll zur Weihnachtszeit 2020 auf den Markt kommen.  (Foto: Microsoft)
Multimedia
Region|20.12.2019 (Aktualisiert am 20.12.19 10:53)

Microsoft stellt Xbox Series X vor

Ende 2020 soll die neue Xbox Series X auf den Markt kommen. Die Konsole weist nicht nur eine neue Formgebung auf, sondern habe auch technisch einiges zu bieten.

Die neue Xbox Series X besticht mit ihrem Turm-Design. Die Konsole soll zur Weihnachtszeit 2020 auf den Markt kommen.  (Foto: Microsoft)

Ende 2020 soll die neue Xbox Series X auf den Markt kommen. Die Konsole weist nicht nur eine neue Formgebung auf, sondern habe auch technisch einiges zu bieten.

Kommendes Jahr bringt Microsoft eine neue Xbox-Generation auf den Markt: Die «Series X». An den Game Awards am 12. Dezember stellte das US-amerikanische Entwicklerunternehmen sowohl das Design der neuen Konsole als auch das des dazugehörenden Controllers vor. Während Letzterer dem aktuellen Controller immernoch stark gleicht, weist die Konsole ein völlig neues Design auf. Die Xbox Series X wird nämlich einem Computer-Turm ähneln. Dadurch könne man das Gerät – je nach Belieben – entweder stehend oder liegend platzieren. Gemäss Microsoft garantiert die «Series X» eine Auflösung von 4K mit 60 FPS. Damit sollen bis zu 120 Bilder pro Sekunde möglich sein. Überdies soll die Konsole eine 8K-Auflösung unterstützen. Auch den Controller habe Microsoft optimiert: Dieser erhält neu einen Share-Button und könne sowohl mit der Xbox One als auch mit einem Windows 10 Computer verbunden werden.

Alte Spiele sind kompatibel

Oftmals mussten sich Gamer in der Vergangenheit damit abfinden, dass gewisse Spiele einer alten Generation auf einer fortgeschrittenen Konsole nicht mehr funktionieren. Dem will Microsoft mit der neuen Xbox einen Riegel vorschieben. So soll die «Series X» alle Spiele alter Xbox-Generationen unterstützen. Natürlich arbeiten die Microsoft-Studios aber auch schon an neuen Produktionen. Das erste Spiel für die «Series X» soll «Halo Infinite» sein. Ob sich der Hersteller künftig auch auf Virtual Reality (VR) konzentrieren wird, ist bislang unklar. Laut dem «Standard» erklärte der Xbox-Chef Phil Spencer, dass die Nachfrage nach VR bisher nur recht dürftig sei.

(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Multimedia
Region|03.07.2020
Grosskonzerne wollen keine Werbung auf Facebook mehr
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung