Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG)
Vermischtes
Region|27.02.2020 (Aktualisiert am 27.02.20 10:08)

Music Summit St.Moritz mit eigenem Dance-Song

Am kommenden Freitag, 28.Februer 2020, erscheint das Lied «Dancing in St.Moritz» von der Gruppe «Music Summit UTD», welche sich extra für dieses formiert hat. Spannend dabei: Hinter dem elektronischen Dancesong stehen Artisten, die sonst eher in anderen Genres daheim sind. Neben dem Bündner Popmusiker Chris Bluemoon sind es der Rapproduzent DJ Blackflame, die Soulsängerin Daymah und der Newcomer Luca Scuro.

(Foto: ZVG)

Am kommenden Freitag, 28.Februer 2020, erscheint das Lied «Dancing in St.Moritz» von der Gruppe «Music Summit UTD», welche sich extra für dieses formiert hat. Spannend dabei: Hinter dem elektronischen Dancesong stehen Artisten, die sonst eher in anderen Genres daheim sind. Neben dem Bündner Popmusiker Chris Bluemoon sind es der Rapproduzent DJ Blackflame, die Soulsängerin Daymah und der Newcomer Luca Scuro.

«Ich war sofort begeistert von der Idee.», sagt Initiant der Gruppe Christian Imhof. Er, der unter dem Pseudonym Chris Bluemoon und eher wegen seiner Raplieder mit Popeinschlag bekannt ist, hat das Experiment gewagt und gemeinsam mit dem Produzenten Davide «DJ Blackflame» Vittorini einen elektronischen Dancesong aufgenommen. «Es war alles recht spontan, aber es fühlte sich sehr befreiend an, die eigene Komfortzone zu verlassen und in einem komplett neuen Genre sich zu verwirklichen.»

Genug pausiert

Bluemoon arbeitet im Moment intensiv an seinem vierten Soloalbum. Nach dem Hitparadeneinstieg von seinem letzten Album «ZooM» im Winter 2018 und der Veröffentlichung seines Erlebnisbuches «20 Träume bis 30» im darauffolgenden Frühling hatte sich der Bündner ein wenig rar gemacht. «Da sich beruflich einige Veränderungen angekündigt hatten, habe ich 2019 vor allem an meiner Selbstständigkeit mit meinem Onlinemagazin Qultur gearbeitet und wenig Zeit in die Musik investiert.», gibt Imhof offen zu. Erst gegen Ende Jahr und sicher auch durch den Gewinn des Wettbewerbs für professionelles Kulturschaffen des Kantons Graubünden sei das Feuer für die Musik wieder zu neuem Leben erwacht. «Es ist eine Anerkennung vom Kanton, die mich unglaublich stolz macht und die für mich keineswegs selbstverständlich ist.» Aus diesem Grunde, solle das nächste Album ein zeitloses Werk werden, welches auch ausserhalb der Kantonsgrenzen Anklang findet und Graubünden repräsentiere.

Livepremiere in St.Moritz

Es passe einfach perfekt, nach über einem Jahr Livepause gemeinsam mit den frisch dazu gewonnenen Kollegin Daymah und den Kollegen Dj Blackflame, sowie Luca Scuro in St. Moritz aufzutreten. Auch wenn Imhof eigentlich erst im Winter 2020 mit neuer Musik auf Schweizer Tour gehen wollte, sei das Festival für ihn eine Herzensangelegenheit. «Am Samstag, sowie auch am Sonntag treten wir am gleichen Festival mit Acts wie beispielsweise Remandy & Manu L auf, was mich schon ein bisschen nervös macht.» Es werde am Festival selbst sogar noch ein Clip zum Lied gedreht, welcher dann im Anschluss ans Music Summit St.Moritz veröffentlicht werde.

(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|vor 10 Minuten (Aktualisiert vor 10 Minuten)
Skateboarder verletzte sich bei Selbstunfall in Buchs
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.