Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: ZVG/WWF)
Vermischtes
Region|24.08.2020

Liechtensteinisches Gymnasium gewinnt Jugendumweltpreis

VADUZ - Schüler des Liechtensteinischen Gymnasiums haben den "Grünen Zweig" 2020 abgeräumt. Die Schüler überzeugten die Ostschweizer WWF-Sektionen mit ihrem Projekt "PET- und plastikfreies Liechtensteinisches Gymnasium". Sie erhalten ein Preisgeld von 1600 Franken.

(Foto: ZVG/WWF)

VADUZ - Schüler des Liechtensteinischen Gymnasiums haben den "Grünen Zweig" 2020 abgeräumt. Die Schüler überzeugten die Ostschweizer WWF-Sektionen mit ihrem Projekt "PET- und plastikfreies Liechtensteinisches Gymnasium". Sie erhalten ein Preisgeld von 1600 Franken.

Knapp 40 Kinder und Jugendliche betraten am Freitagabend die grosse Bühne im Carmen Würth Saal in Rorschach. "Leidenschaftlich präsentierten sie ihre ganz unterschiedlichen und eigenständig umgesetzten Engagements", heisst es in einer Mitteilung der Ostschweizer WWF-Sektionen vom Sonntag zur Preisverleihung «Der Grüne Zweig» 2020. Im Voraus hatten die Ostschweizer WWF-Sektionen nach Kindern und Jugendlichen gesucht, die sich aktiv für die Umwelt einsetzen. Aus 32 Eingaben aus dem Appenzellerland, St.Gallen, Thurgau, Graubünden und Schaffhausen lud die sechsköpfige Jury fünf Finalistinnen und Finalisten ein, ihr Projekt live vorzustellen. Um die ersten fünf Platzierungen wetteiferten sodann die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus Liechtenstein mit der Idee, Plastik und PET im Schulhaus zu verbannen, die SBW Secundaria Häggenschwil, die eine Agentur für nachhaltige Zukunftsideen gründeten, die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Timeout-Klasse aus Frauenfeld mit ihrem national bekannten Kochbuch «Greentopf», die zwei Rheintalerinnen mit dem Kleidertauschevent «TauschBAR» sowie eine Primarklasse aus Wald AR, die ihre Spielwiese in ein Naturparadies verwandelte.

Das Rennen machten die Liechtensteiner: Sie gestalteten einen Adventskalender, der das Thema Plastikmüll täglich aufgriff. Mit einem Wettbewerb am Gymnasium motivierte die Klasse ihre Gspändlis, den PET- und Plastikkonsum zu reduzieren und zeigte eindrücklich auf, wie gross die Plastikberge effektiv sind. Ihr Anliegen brachten sie auch an die regionalen Politikerinnen und Politiker. Die Klasse hofft, den Konsum landesweit zu beeinflussen und öffentlichen Druck zu erzeugen. Gemeinsam Ostschweizer Leistungen fördern Die Preisverleihung «Der Grüne Zweig» ist ein überkantonales Projekt. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus dem Appenzellerland, den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen und Graubünden sowie aus dem Fürstentum Liechtenstein. Das Projekt wird unterstützt durch: Ostschweizer WWF-Sektionen, Genossenschaft Migros Ostschweiz, Departement für Erziehung und Kultur Kanton Thurgau, Würth Haus Rorschach, Amt für Natur und Umwelt Graubünden, Departement Gesundheit und Soziales Appenzell Ausserrhoden, Amt für Umwelt Fürstentum Liechtenstein sowie weitere Stiftungen.

((red/pd))

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|heute 08:36 (Aktualisiert heute 09:07)
«Pätch», ein bisschen OLMA
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung