Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Vermischtes
Region|18.09.2020 (Aktualisiert am 18.09.20 09:07)

«Pätch», ein bisschen OLMA

Der Herbst steht ganz im Zeichen der neuen Messe- und Eventplattform «Pätch». Mit 150 Ausstellern, vielen Attraktionen für Jung und Alt und sogar einer Mini-Chilbi mitten auf dem Olma-Gelände, darf wieder entdeckt, gestaunt und genossen werden.

Der Herbst steht ganz im Zeichen der neuen Messe- und Eventplattform «Pätch». Mit 150 Ausstellern, vielen Attraktionen für Jung und Alt und sogar einer Mini-Chilbi mitten auf dem Olma-Gelände, darf wieder entdeckt, gestaunt und genossen werden.

Die Ostschweizer Bevölkerung muss in diesem Jahr auf die traditionelle OLMA verzichten. Trotz der Corona bedingten Absage der OLMA haben die Verantwortlichen schon früh Alternativen geprüft und eine Veranstaltung im Herbst in Aussicht gestellt: Eine Plattform, um der Bevölkerung ein Stück gesellschaftliches Leben zurück zu geben und der Wirtschaft zu neuem Schub zu verhelfen. «Es bitzli OLMA» eben.

150 Aussteller - ausverkauft

Mit 150 Ausstellern, bunt gemischt aus Produktanbietern und Dienstleistern, ist Pätch an den beiden Wochenenden vom 9. – 11. Oktober und vom 16. – 18. Oktober 2020 ausstellerseitig ausverkauft. Mit Pätch wird den Ausstellern eine Plattform geboten, um Kundenkontakte zu pflegen und Verpasstes nachzuholen.

Ein Patchwork an Angeboten

Pätch – abgleitet von Patchwork – bietet nebst dem breiten Angebot der verschiedenen Aussteller auch kulinarische Highlights und weitere Attraktionen. Zahlreiche Foodstände, Themenrestaurants oder ein Raclette-Stöbli im Restaurant Moststube laden zum Verweilen ein. Vom Augmented Reality Game über Autorenlesungen bis hin zur Chilbi bietet Pätch einen bunten Strauss an Attraktionen und Unterhaltung für Jung und Alt. Bücherliebhaber kommen an den Autorenlesungen von Orell Füssli auf ihre Kosten, und die Schule für Gestaltung kreiert ein künstlerisches Pätch-Werk, welches für die Besucherinnen und Besucher erlebbar wird. Für noch mehr Action sorgt HADO – eine Art Augmented Reality Völkerball und adrenalingeladene Mischung aus Hightech-Spiel und Sport. Auf die kleinsten Gäste warten unter anderem eine Mini-Chilbi mitten auf dem Olma-Gelände mit traditionellen Chilbi-Bahnen und Ponyreiten sowie viele weitere Attraktionen.

Fundiertes Covid-19 Schutzkonzept

Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher, der Aussteller und Mitarbeitenden hat höchste Priorität. Messen zählen nicht zu den Grossveranstaltungen und sind demnach nicht an die 1000er-Grenze, jedoch genauso an entsprechende Auflagen gebunden. Um diese zu gewährleisten haben die Olma Messen St.Gallen ein umfangreiches Schutzkonzept erarbeitet. So gibt es ausreichend Möglichkeiten zur Händedesinfektion und genügend Platz, um Abstand zu halten. Die Anzahl gleichzeitig anwesender Personen ist beschränkt und die Tickets sind nur online im Vorverkauf erhältlich. Zudem müssen die Online-Tickets mit den Kontaktdaten personalisiert werden. Damit wird ein sicherer und erlebnisreicher Messebesuch ermöglicht. Aufgrund der geltenden Covid-19-Vorgaben ist momentan keine Maskenpflicht vorgesehen. Die Olma Messen rechnen entsprechend den Platzverhältnissen mit 5000 Besucherinnen und Besucher pro Tag. Maximal so viele, dass sich jeder Gast sicher und wohl fühlt. Der Ticketverkauf ist gestartet und erfolgt nur online, um unnötige Kontakte zu vermeiden.

Pätch

9. – 11. Oktober und 16. – 18. Oktober 2020

Öffnungszeiten

Freitag/Samstag, 10.00 – 20.00 Uhr

Sonntag, 10.00 – 18.00 Uhr

Öffnungszeiten Moststube:

Donnerstag 08.10.2020, 17.30 – 23.00 Uhr

Freitag/Samstag 09./10.10.2020, 11.00 – 23.00 Uhr

Sonntag, 11.10.2020, 11.00 – 18.00 Uhr

Montag – Donnerstag, 12. – 15.10.2020, 17.30 – 23.00 Uhr

Freitag/Samstag, 16./17.10.2020, 11.00 – 23.00 Uhr

Sonntag 18.10.2020, 11.00 – 18.00 Uhr

Tickets unter www.pätch.ch (nur online, keine Tageskasse)

(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Anzeige
Region|heute 08:00
PETITPEU: Ein Zürcher Start-up macht Schenken einfach
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung