Volksblatt Werbung
Bei der Ausfahrt Haag sollen die Sanierungsarbeiten bis Oktober 2020 fertig sein. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Region|25.09.2020 (Aktualisiert am 29.09.20 17:07)

Autobahn A 13 erstahlt in neuem Glanz

BUCHS/ SCHAAN - Seit Ostern beeinträchtigen Bauarbeiten bei der Autobahnausfahrt Haag den Verkehr. Im Oktober soll die Sanierung beendet sein.

Bei der Ausfahrt Haag sollen die Sanierungsarbeiten bis Oktober 2020 fertig sein. (Foto: Michael Zanghellini)

BUCHS/ SCHAAN - Seit Ostern beeinträchtigen Bauarbeiten bei der Autobahnausfahrt Haag den Verkehr. Im Oktober soll die Sanierung beendet sein.

Schon seit Ostern wird auf der Autobahn A 13 zwischen Buchs und Sennwald kräftig gebaut. Für den Verkehr heisst dies allerdings: Es geht nur mehr mit 80 km/h voran. Derzeit entsteht bei der Ausfahrt Haag eine Lärmschutzwand, um den Lärm der Autobahn zur Gemeinde Haag zu verringern. Mit der Baustelle ist es glücklicherweise bald vorbei: Die Arbeiten werden im Oktober abgeschlossen. Zeitgleich werde auch die Fahrbahn zwischen Oberriet und Haag renoviert, wie Julian Räss vom Bundesamt für Strassen Astra erklärt: «Die Betonfahrbahn zwischen Oberriet und Haag ist seit 1991 in Betrieb. Die Fugenmasse zwischen den Betonplatten ist nach dieser Zeit spröde geworden und dichtet die Fugen nicht mehr ausreichend ab.» Zur Instandsetzung müsse deshalb die alte Fugenmasse in den Querund Längsfugen zwischen den Betonplatten entfernt und durch neue ersetzt werden. Die Arbeiten werden aber nur nachts durchgeführt, was zu einem Spurabbau führe und das Tempo auf diesen Abschnitten auf 60 km/h reduziert. Die Arbeiten auf diesem Abschnitt sollen bis Ende November beendet sein. Tagsüber sei die Autobahn grundsätzlich normal befahrbar.

Verbesserter Anprallschutz

Ausserdem habe das Astra alle Bauwerke und Brücken in dem Abschnitt überprüft und entschieden, bei der Überführung des Autobahnanschlusses Oberriet den Anprallschutz zu verbessern. Dazu gehöre eine neue Leitmauer vor den Brückenstützen und neue Leitschranken nach dieser Mauer. Weiter würden kleinere bauliche Massnahmen sowie materialtechnische Untersuchungen an der Überführung vorgenommen. Die Arbeiten an der Überführung finden tagsüber statt und dauern voraussichtlich noch bis Ende Oktober. Grundsätzlich stehen den Verkehrsteilnehmenden aber zwei Spuren je Fahrtrichtung zur Verfügung. Allenfalls seien für die Einrichtung der Verkehrsführung der Baustelle Spurabbauten notwendig, so die Astra. Zwischen 2023 und 2025 sind auf dem Abschnitt Haag-Oberriet weitere Sanierungen geplant.

(um)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Anzeige
Region|23.10.2020
PETITPEU: Ein Zürcher Start-up macht Schenken einfach
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung