Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Region|16.04.2021

Mit dem April startet auch die Bike- und Velosaison

Es wird Zeit, dass die Velos und Bikes aus dem Keller oder der Garage kommen, nach dem Winterschlaf geputzt werden und bereit sind für eine Tour. Bei Sonnenschein in die Höhe strampeln und die Schweissperlen bei der Abfahrt im Wind verlieren, das wär’s! Der Profi Patrick Hasler aus Nendeln, von Paedys Sportartikel, verkauft nicht nur Velos und Bikes, sondern weiss auch, welche Touren in der Region sich lohnen. Um eine Biketour zu machen, muss man nicht jahrelange Erfahrung haben, sondern kann die Tour auch individuell dem eigenen Level anpassen. Wenn man nicht mehr mag, kehrt man ganz einfach um. Teils sind die Touren auf geteerten Strassen, oft auch auf Kieswegen. Wer es genau wissen will, kann die gewünschte Route unter www.bikemap.net eingeben.
(Symbolfoto: SSI)
Es wird Zeit, dass die Velos und Bikes aus dem Keller oder der Garage kommen, nach dem Winterschlaf geputzt werden und bereit sind für eine Tour. Bei Sonnenschein in die Höhe strampeln und die Schweissperlen bei der Abfahrt im Wind verlieren, das wär’s! Der Profi Patrick Hasler aus Nendeln, von Paedys Sportartikel, verkauft nicht nur Velos und Bikes, sondern weiss auch, welche Touren in der Region sich lohnen. Um eine Biketour zu machen, muss man nicht jahrelange Erfahrung haben, sondern kann die Tour auch individuell dem eigenen Level anpassen. Wenn man nicht mehr mag, kehrt man ganz einfach um. Teils sind die Touren auf geteerten Strassen, oft auch auf Kieswegen. Wer es genau wissen will, kann die gewünschte Route unter www.bikemap.net eingeben.
(Foto: Screenshot BikeMap)

Feldkirch- Vaduz-Steg-Malbun-Alpe Gamp-Feldkirch

Bei dieser Tour muss ein ganzer Tag eingerechnet werden. Starten können sie wie bei allen Touren individuell nach dem eigenen Gusto. Wir starten in Feldkirch und radeln via Frastanz, Halden, Gampelün nach Latz. Ab da geht es «aufi aufn Berg» und alles weiter bis zur Mattleralp. Schon bald gehts über die Landesgrenze nach Liechtenstein und landet dann in Malbun. Der oberste Teil besteht aus Kiesweg, wobei man sein Bike ein Stück weit schieben muss. Danach heisst es dann, aufsitzen und abwärtsfahren. Von Malbun aus geht alles weiter bis nach Steg, durch den Tunnel via Triesenberg nach Vaduz. Und dann je nachdem wie man noch mag, zurück nach Feldkirch radeln oder mit der ÖV nach Hause. Auch hier lohnt es sich, einen Snack dabei zu haben und in den Bergen die Landschaft bei einer Pause zu geniessen.

Strecke: 59 Kilometer

Höhenmeter 1717 m

(Foto: Screenshot BikeMap)

Schaan–Oberplanken–Gafadurahütte–Schaan

Eine sogenannte Feierabendtour bietet sich von Schaan zur Gafadurahütte und zurück an. Via Planken ist der Ausflug nach oben in gut zwei Stunden geschafft.

Strecke: 9,9 Kilometer

Voraussichtliche Fahrzeit: 1h 48 min

Höhenmeter: 960 m

(Foto: Screenshot BikeMap)

Weite–Oberschan–Palfries– Stralrüfi–Berschis

Eine Tour entlang Richtung Kurfirsten ist atemberaubend schön und lohnt sich allemal. Wir starten hier in der Weite der Gemeinde Wartau, strampeln hoch durch Fontnas, Gretschins hoch nach Oberschan. Dann geht es weiter meist durch den Wald der Hauptstrasse entlang hoch nach Palfries. Oben beim Chamm angekommen, solltet ihr euch eine Pause gönnen und den Ausblick geniessen. Dann gehts weiter Richtung Berghaus Palfries. Ab da geht die Tour weiter auf Kiesweg bis nach hinten zur Stralrüfi. Auch da solltet ihr unbedingt einen Stopp einlegen und die Aussicht zum Walensee geniessen. Danach gehts abwärts Richtung Kurhaus hinunter nach Berschis. Wenn ihr noch genügend Energie habt, könnt ihr auf dem Rheindamm nach Hause fahren, ansonsten, steigt in den Zug ein, dabei habt ihr genügend Zeit, die vielen schönen Eindrücke zu verdauen.

Strecke: 43,2 Kilometer

Voraussichtliche Fahrzeit: 7h 58 min

Höhenmeter: 2840 m

(Foto: Screenshot BikeMap)

Rüthi–Hoher Kasten–Montlinger Schwamm–Oberriet

Eine empfohlene Tour startet im Dorf Rüthi und geht auf einer geteerten Strasse hinauf Richtung Hoher Kasten. Oben angekommen, kann mit einem kurzen Fussmarsch das Restaurant Hoher Kasten erreicht werden. Eine Möglichkeit ist, den Rückweg über dieselbe Route zu machen oder weiter über Ober Kasten, Unter Kasten bis zur Inneralp, weiter zum Montlinger Schwamm. Dabei ist natürlich bei Stopps auch eine prächtige Aussicht zu geniessen. Weiter führt die Route bis nach Kobelwald und endet in Oberriet. Je nachdem, wie viel Power und Kraft noch vorhanden ist, kann die Heimstrecke durch die Dörfer, auf dem Rheindamm oder im Zug hinter sich gebracht werden. Bei dieser Tour empfiehlt es sich, genügend Wasser dabei zu haben, das Handy für mögliche Beweis- und Naturfotos.

Strecke: 23,1 Kilometer

Voraussichtliche Fahrzeit: 3h 19min

Höhenmeter 1250 m

(um)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|14.05.2021
Spargeln sind immer beliebter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung