Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Kapo SG)
Vermischtes
Region|01.07.2021 (Aktualisiert am 01.07.21 14:48)

Arbeiter musste vom Dach geborgen werden

MELS - Am Mittwoch habe die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen von der Einsatzzentrale der Rega die Meldung erhalten, dass auf einer Baustelle an der Grossfeldstrasse ein Arbeiter schwer verletzt wurde. Wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Aussendung am Donnerstag mitteilt musste der Arbeiter mit dem Hubretter der Feuerwehr vom Dach geborgen werden und wurde anschliessend mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

(Symbolfoto: Kapo SG)

MELS - Am Mittwoch habe die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen von der Einsatzzentrale der Rega die Meldung erhalten, dass auf einer Baustelle an der Grossfeldstrasse ein Arbeiter schwer verletzt wurde. Wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Aussendung am Donnerstag mitteilt musste der Arbeiter mit dem Hubretter der Feuerwehr vom Dach geborgen werden und wurde anschliessend mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der 57-jährige Mann sei auf dem Dach des Gebäudes mit dem Spannen von Erdbebensicherungen beschäftigt gewesen. Dazu werden diese Sicherungen mit einer Hydraulikpumpe mit hoher Kraft gespannt. Gemäss jetzigem Kenntnisstand dürfte eine Verankerung gerissen sein und in der Folge den Mann schwer verletzt haben. Der 57-Jährige hätte nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst mit dem Hubretter der Feuerwehr vom Dach geborgen werden müssen. Anschliessend sei er mit dem Helikopter der AP3-Luftrettung ins Spital geflogen worden. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei untersucht unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen den genauen Unfallhergang.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|24.09.2021
Hondas Optimismus ist ungebremst
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung